Mit 200 Liegeplätzen für Yachten bis 20 Meter Länge ist die Marina Nautec Mare in Monfalcone das Tor zum Mittelmeer schlechthin. Von Deutschland, Österreich und der Schweiz rasch zu erreichen, nahe an einer Autobahnabfahrt gelegen, bietet sich der Hafen für Törns in der Adria bestens an. Auch für kurze Urlaube oder Wochenendtrips. Liegen doch direkt vor der Hafenausfahrt solch lohnende Ziele wie Triest, ein Zentrum des internationalen Segelsports, Grado, Duino und Sistiana. Mit dem Charme Italiens, einem Hauch Alt-Österreich und dem kulturellen und kulinarischen Einfluss der östlichen Nachbarn. Rasch erreichbar sind auch die Königin der Meere, Venedig, oder die malerischen Städte und einladenden Badebuchten Istriens.

Die Marina Nautec Mare ist mit einer Gesamtgröße von 21.000 Quadratmetern im besten Sinne des Wortes ein sicherer Hafen. Gut geschützt gegen Stürme und Seegang. Ausgestattet mit bester technischer Infrastruktur. Vom 64-Tonnen-Travellift über asphaltierte Stellplätze an Land bis zu Lagermöglichkeiten in großen Hallen. Ein engagiertes Team von Spezialisten hilft bei allen erdenklichen Wartungs- und Reparaturarbeiten. Von Arbeiten an Stahl, Holz oder Kunststoff bis zum Motor, zur Elektrik, Elektronik oder den Segeln. Eine Selbstverständlichkeit sind moderne und großzügig angelegte Sanitäranlagen.

Fast einzigartig ist die familiäre Clubatmosphäre, die rund um das Café und Restaurant mit italienischem Flair und eine architektonisch gemütlich gestaltete Badelandschaft herrscht. Viel Grün fürs Auge und kühlenden Schatten an heißen Sommertagen machen den Aufenthalt auch an Land zu einem Urlaubsvergnügen. So ist die Marina Nautec Mare zum geselligen Treffpunkt der Yachtszene der Region geworden, dabei aber ein Ort der Ruhe und des Entspannens geblieben.